JUMP TO:                                

Popkomm (07.-09.September in Berlin)

Keine Popkomm ohne Musik. Auch in diesem Jahr fördert der internationale Branchentreff, der vom 7. bis 9. September erneut auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof stattfindet, mit seinem Showcase-Programm Musik-Künstler aus der ganzen Welt.  2011 hat das Musikprogramm der Popkomm wiederum eine eigene Homepage: www.popkommlive2011.com

In diesem Jahr ist die Popkomm ausschließlich eine B2B-Veranstaltung – eine Plattform für internationale Fachbesucher.

Jeweils am Nachmittag des 7. und 8. September finden die Popkomm-Live-Showcases in fünf Spielstätten auf und in der Nähe des legendären Zentralflughafens statt. Dafür stehen Bühnen in speziell dafür eingerichteten Clubs zur Verfügung: La Vie En Rose, C Club, Crystal Room, Silverwings und Friseur. So werden die Genres, von Singer-Songwriter bis zum Hard Rock in passender Umgebung präsentiert. Die Popkomm kuratiert 40 Acts für das Fachpublikum vor Ort.

Die Showcases stellen sich an beiden Tagen nachmittags ausschließlich dem Fachpublikum der Popkomm vor. Einige davon präsentieren sich abends im Rahmen der Berlin Music Week auch einem öffentlichen Publikum.

Sonicbids, ein Internetportal für Newcomerbands und Music-Promotor, präsentiert am 7. September im C-Club und im Crystal Room zehn ausgewählte Acts. Im Vorfeld des Branchentreffs werden weitere potentielle Künstler den Teilnehmern und Vertretern der Musikindustrie in Matchmakings vorgestellt. „Wir haben bei der letzten Popkomm mit diesem Konzept experimentiert und waren damit sehr erfolgreich, sodass wir darauf aufbauen und es als wesentlichen Aspekt präsentieren werden“, sagt Paul Cheetham, Live Music Manager der Popkomm, seit 20 Jahren Kenner der Szene.

Am 9. September werden die Popkomm-Showcases in das diesjährige Berlin Festival integriert. Mit dabei sind unter anderem die Künstler Oh Land, Dry the River und Retro Stefson. Ziel ist es, eine Auswahl an hochwertigen, vor allem neuen Künstler zu präsentieren und ihnen damit eine internationale Bühnenpräsenz zu ermöglichen. Das Berlin Festival findet zum sechsten Mal statt, in diesem Jahr vom 9. bis 10. September. Im illustren Line-Up performen dort zum dritten Mal, ebenfalls auf dem Gelände des ehemaligen Zentralflughafens, Künstler musikalische Highlights, wie die exklusive Reunion-Show der Hamburger Hip-Hop Stars Beginner oder Primal Scream, die ihr legendäres 1994er Album “Screamadelica” und dieses Jahr zum einzigen Mal in Deutschland aufführen werden. Gitarren-Größen wie Wire, dEUS und Suede sind dabei, genau wie die international DJ-Elite mit DJ Hell, Diplo und Kruder&Dorfmeister. Die Trendsetter der neuen Elektronischen Musik werden in diesem Jahr unter anderem durch LFO und den Echo-Preisträger Pantha Du Prince vertreten sein. Das komplette Line-Up im Netz: www.berlinfestival.de

Paul Cheetham: „Auf der diesjährigen Popkomm steht das Networking im Vordergrund. Die Vermarktung von Künstlern soll durch innovative Foren der Popkomm, zum Beispiel das Networking_Gate, ermöglicht werden. Bei den Showcases ist es uns sehr wichtig, den Künstlern realistische Chancen zu bieten, die es ihnen ermöglichen können, die angesagtesten Bands der nächsten zwölf Monate zu werden. Wir werden Acts vorstellen, von denen wir wissen, dass sie die Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger der Musikindustrie verdienen.“

Den Abschluss der Popkomm-Konferenz bildet am Freitag die „Live-Music-Conference“. Auf ihr diskutieren Künstler und Agenturen über Strategien des modernen Live-Music-Marktes. Referieren wird unter anderem der Keynote-Speaker Melvin Benn, Geschäftsführer der Event-Agentur Festival Republic.

Anfang September verleihen die jungen Radiosender der ARD erneut den New Music Award.16 vielversprechende Nachwuchsbands werden deutschlandweit von den jungen ARD-Radiosendern – darunter 1LIVE, Radio Fritz, Sputnik – ins Rennen geschickt. Die Bands werden im Berliner Admiralspalast am 6. September im Rahmen der Eröffnung der Berlin Music Week vor einem großen Publikum auftreten.

comments

Leave a Reply





+ 5 = 14