JUMP TO:                                

Neuer Melt Festival Trailer 2014

Frisch für das Spektakel in der Stadt aus Eisen bestätigt: Darkside, Four Tet, Bombay Bicycle Club, SBTRKT und über 20 weitere Acts.

Ende Januar hatten wir für euch die erste Fuhre Acts parat, die vom 18. bis 20. Juli in Ferropolis performen werden. Heute legen wir mit über 20 weiteren Künstlern nach.
Nachdem Darkside all ihre Deutschland-Shows Wochen im Voraus ausverkauften, bekommen Melt!-Gänger im Juli eine weitere Gelegenheit das gemeinsame Projekt von Elektrotüftler Nicolas Jaar und Gitarrist Dave Harrington live zu erleben. Nach vier Jahren Melt!-Abstinenz kehrt Four Tet endlich zurück in die Stadt aus Eisen. Im Gepäck hat er sein im Oktober 2013 veröffentlichtes siebtes Album »Beautiful Rewind«. Die UK-Band Bombay Bicycle Club feiert dagegen Melt!-Premiere und treibt mit ihrem Gitarrensound die Indie-Quote nach oben, SBTRKT wird nach seinem DJ-Set im letzten Jahr mit einer Live-Performance samt neuem Album vertreten sein und Clean Bandit, die mit ihrem Hit »Rather Be« momentan alle Chart-Rekorde brechen, sorgen für tanzbaren Elektropop.

Weitere Bestätigungen: DVS1, George Fitzgerald, French Fries B2B L-Vis 1990, John Grant, Ja, Panik, John Talabot (DJ-Set), Jungle, Markus Kavka, Kid Simius (live), Of Montreal, Pantha du Prince (live), Planningtorock, Pretty Lights, S O H N, Son Lux, Tale of Us, Tourist, WhoMadeWho und Wolf Alice.

Damit sind wir natürlich noch nicht am Ende. Weitere Highlights, u.a. die Acts der Melt!Selektor Stage, werden in Kürze bekanntgegeben. Tickets für das dreitägige Festival sowie die Pre-Party mit Bonaparte am Donnerstag, 17. Juli sind unter www.meltfestival.de/tickets erhältlich.

Plätze im MiXery Hotel Train, der von Köln aus startend die Reise nach Ferropolis antritt, sind überdies noch erhältlich. Als Teil der M!ECO-Umweltoffensive bietet der Zug 600 Festivalgängern umweltfreundlichere Anreise sowie einen eigenen Schlafplatz für die Dauer des Festivals. Alle Infos unter www.meltfestival.de.

Quelle + Bild: www.meltfestival.de

comments

Leave a Reply





4 × = 12