JUMP TO:                                

Miss Li: Stehauf-Mädchen

BEATS & BRUISES – selten erzählte ein Albumtitel mehr über die Entstehungsgeschichte einer CD. Das blaue Auge, das Linda Carlsson alias Miss Li auf den Fotos zu ihrem fünften Album zur Schau trägt, ist mehr als nur ein guter Promogag. Er steht sinnbildlich für die Tiefschläge, die die junge Schwedin im vergangenen Jahr einstecken musste und die sie – typisch für ihre überbordende Energie – in Musik verwandelt hat.

Eine monatelang verschleppte Salmonellen-Erkrankung holte Linda während einer Tour von den Beinen. „Ich konnte nicht mehr gehen, meine Hände schwollen an, die Schulter schmerzte“. Erst nach Monaten fanden Ärzte die Ursache. „Es war zu Weihnachten, als ich endlich die richtigen Medikamente bekam“, erinnert sie sich. Typisch für die aufgekratzte Schwedin, die mit 17 einen Talentwettbewerb gewann und danach vom Fußball zur Musik wechselte, dass sie diese Geschichte mit einem lauten Lachen erzählt.

Vom Krankenbett entstanden die Songs für BEATS & BRUISES. „Sie sind melancholischer als die alten Sachen, nicht so typischer Gute-Laune-Schweden-Indie-Pop“. Ihrem Erfolg schadete es nicht. BEATS & BRUISES, in Schweden bereits im März erschienen, verkauft sich gut. Und auch live harmonieren die alte und die neue Miss Li prima. „Ich hatte Sorge, dass das nicht funktioniert, aber jetzt zeigt sich, dass es sogar viel besser ist, weil es mehr Abwechslung in das Live-Erlebnis bringt.“

Am liebsten würde Linda gleich wieder ins Studio und auch den Rest der fünfzig Songs aufnehmen, die sie für die neue Platte geschrieben hat. Gerne erinnert sie sich an das Jahr 2007, wo sie innerhalb von elf Monaten drei Alben herausbrachte. „Ich bin keine Perfektionistin. Ich mag es, wenn die Musik scheppert und kratzig klingt.“ Doch da gibt es ja noch Freund und Gitarrist Sonny Boy Gustavson. „Er bremst mich und sorgt dafür, dass wir uns Zeit nehmen und die Musik eine moderne Produktion bekommt.“

Hier gehts zu den Songs

Quelle: Martin Nagel von www.coolibri.de

comments

10 Responses to “Miss Li: Stehauf-Mädchen”

  1. Arndt on Januar 13th, 2012

    Ich haette Lust automatisch bei neuen Beitraegen auf dem laufenden zu bleiben, aber wo finde ich den RSS Feed ?

  2. Maja on Januar 17th, 2012

    Hiya, I’m really glad I have found this information. Today bloggers publish only about gossips and net and this is actually annoying. A good blog with exciting content, this is what I need. Thank you for keeping this website, I’ll be visiting it. Do you do newsletters? Can’t find it.

  3. My Homepage on Mai 10th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Informations on that Topic: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  4. visit homepage on Mai 18th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Read More here: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  5. Gclub on Mai 23rd, 2013

    … [Trackback]…

    [...] There you will find 39346 more Infos: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  6. psicologi monza on Mai 26th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Read More Infos here: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  7. electrician melbourne on Mai 29th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Informations on that Topic: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  8. dofollow wiki links on September 7th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Informations on that Topic: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  9. dofollow backlinks on September 8th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] Informations on that Topic: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

  10. mesh lawsuit on September 9th, 2013

    … [Trackback]…

    [...] There you will find 5136 more Infos: sound-tipp.de/miss-li-stehauf-madchen [...]…

Leave a Reply





3 × 5 =