JUMP TO:                                

Koko Koko Euro spoko: Der etwas andere EM-Song aus Polen

Nur noch drei Tage bis zum Start der EM – und die Fußballwelt bringt sich schon mal in Stimmung mit dem polnischen EM-Siegersong “Koko Koko Euro spoko“. Zugegeben: Ob Waka Waka oder Koko Koko – klingt erstmal alles recht ähnlich und sollte eigentlich mit dem richtigen Beat auch beides Zeug zum Ohrwurm haben, denn welchen merkwürdig klingenden Text wir in unserer Fußball-Euphorie trällern, ist ja erstmal egal. Und Koko Koko lässt sich mit ein paar Bierchen zuviel ebenso leicht artikulieren wie Waka Waka. Wirklich frisch klingt der “Koko Koko Euro spoko” Song allerdings nicht: er wird gesungen von 18 etwas in die Jahre gekommenen Damen in polnisch-landestypischer Kleidung, die von der Öffentlichkeit schon mit gackernden Hühnern verglichen werden und über die allerlei Scherze gemacht werden. Ist der polnische EM-Song nun eher lustig und ein Stimmungsgarant oder doch eher peinlich? Einige Polen befürchten jedenfalls bereits, dass die ausländischen Fans sie für verrückt oder rückständig halten.

Wir können die Polen beruhigen: Der offizielle Song zur UEFA Euro 2012 kommt von uns, nämlich genauer gesagt aus Hamburg von Oceana. Der Titel “Endless Summer” mixt lateinamerikanische Rhythmen mit einem sommerlichen und wenig einfallsreichen Text. Den schlichten und recht langweiligen Song können wir da doch besser gegen das polnische Koko Koko eintauschen: ist zumindest mal was anderes!

Hier nochmal beide Songs zum Vergleich:

comments

Comments are closed.